Arbeiten bei der Paul Engel GmbH2018-08-02T15:33:33+00:00

Arbeiten bei der Paul Engel GmbH

Was man früher Dachdecker nannte, ist heute ein Dach-, Wand- und Abdichtungstechniker. Wie der Name hat sich auch das Tätigkeitsfeld unseres Traditionshandwerks geändert. Unsere Arbeit ist heute um einiges variantenreicher geworden. So kümmern wir uns um:

  • Fassadenverkleidungen aller Art
  • Klempnerarbeiten wie z. B. Dachrinnen, Fallrohre, Kaminverkleidungen, Metalldächer und Anfertigen von Attikablechen
  • Steildächer, Flachdächer
  • Balkonsanierung
  • Dach- und Wohnraumfenster

Ergänzt wird das alles noch durch Maurerarbeiten, Arbeiten mit Schiefer, Zimmererarbeiten und ein wenig technisches Zeichnen. Alles in allem eine vielseitige Arbeit, die uns vom Keller bis zur Kirchturmspitze fordert und die ehrlich gesagt nie langweilig wird.

Dachdecker – ein variantenreiches Handwerk

Man sieht sofort: Dach-, Wand- und Abdichtungstechniker sind Fachleute, die viele Fertigkeiten beherrschen und mit ihrem handwerklichen Geschick im Team täglich außergewöhnliche Leistungen erbringen. Wer handwerkliches und gestalterisches Geschick mitbringt, Berechnungen nicht langweilig findet, frische Luft genießen kann und gerne im Team arbeitet, ist übrigens bei uns jederzeit als Kollege willkommen.

Sie haben Interesse, in unserem Dachdeckerteam zu arbeiten? Dann rufen Sie uns an unter der 0681 878041. Gemeinsam vereinbaren wir einen Termin und klären die Einzelheiten.

Arbeiten als Dachdecker in Saarbrücken
Steildach, Dachdeckerei Engel, Saarbrücken

Das sagen die neuen Kollegen

Schon bald Meister

Bryan Bäcker hat sein Handwerk von der Pike auf gelernt.

Bereits 2004 hat er als 16-Jähriger seine Ausbildung bei uns begonnen, 2007 erfolgreich abgeschlossen und ist bis heute als Dachdecker-Vorarbeiter bei uns tätig. Aktuell drückt Bryan für seinen Dachdeckermeister berufsbegleitend die Schulbank in der Handwerkskammer. Diese Ausbildung funktioniert auch nebenberuflich – das ist zwar manchmal anstrengend, aber für Bryan Bäcker kein Problem.
Es macht sowieso den Eindruck, dass Bryan Bäcker und das Dachdeckerhandwerk irgendwie zusammengehören. „Abwechselnde Baustellen, immer neue Herausforderungen – ich brauche das einfach!“ Mit der Höhe hat er auch keine Probleme. „Im Praktikum“ – sagt er – „war mir manchmal etwas mulmig, aber jetzt habe ich mich schon lange daran gewöhnt.“

Die vielfältigen handwerklichen Fertigkeiten, die man im Beruf des Dachdeckers erlernt, sind für Bryan Bäcker eine gute Erfahrung. Das macht ihm Spaß und das möchte er auch nicht mehr missen.

Bei der Paul Engel GmbH gefällt ihm neben der geregelten Arbeitszeit am besten das Betriebsklima, das gute und kollegiale Miteinander im Team.
Sich in ein super funktionierendes Team einfügen können, in dem sich jeder auf jeden verlassen kann, das wünscht sich Bryan Bäcker von jedem neuen Kollegen – und Durchhaltevermögen und Zuverlässigkeit. Ein bisschen Kraft kann auch nicht schaden, denn manchmal muss man auch körperlich ran – doch so hat man sich wiederum das Fitnessstudio gespart!

Arbeiten im Team der Dachdeckerei Engel in Saarbrücken

Der Rückkehrer

Seit 2 Jahren ist Dirk Hoffmann wieder zurück im Team der Paul Engel GmbH.

Nach abgeschlossener Berufsausbildung in der zweiten Hälfte der 90er Jahre bei der Paul Engel GmbH musste Dirk Hoffmann zuerst einmal zur Bundeswehr. Danach wollte er wieder hier arbeiten, doch es war –  wie es manchmal so geht – keine Stelle frei. Also versuchte Dirk Hoffmann sein Glück bei anderen Arbeitgebern, ließ den Kontakt aber nie ganz abbrechen. 2016 war es dann so weit, man wurde sich einig und seitdem ist er wieder an Bord.

Dirk Hoffmann und die Chefs sind froh, dass es geklappt hat. Mit Dirk Hoffmann hat die Firma einen erfahrenen, tüchtigen und zuverlässigen Mitarbeiter. Auf die Frage, was die Paul Engel GmbH von anderen Arbeitgebern unterscheidet, antwortet Dirk Hoffmann kurz und knapp: „Gute Firma, guter Ruf!“

Dirk Hoffmann hat seinen Schritt nicht bereut – im Gegenteil, er schätzt das gute Arbeitsklima und die Kollegen, die „alle in Ordnung sind.“
Außerdem gefällt ihm das Arbeiten an der frischen Luft. Dabei betont er: „Es gibt kein schlechtes Wetter – nur unpassende Kleidung!“
Die Voraussetzungen für einen guten Dachdecker sieht Dirk Hoffmann wie folgt: Spaß an der Arbeit und Gewissenhaftigkeit bei der Ausführung der Arbeiten.